Footprint Family

Versionen für “Footprint Family” erstellt am 23. September 2015, 8:55:43

Titel
Footprint Family
Inhalt
<p style="text-align: justify;">[wikimenu]</p> Footprinting ist der Versuch, die physische Wirkung zu beschreiben, die die Herstellung, Nutzung und Entsorgung eines Produktes oder die Bereitstellung einer Dienstleistung während des gesamten Lebenszyklus verursachen. Da nicht alle Faktoren von einer Messmethode erfasst werden können, hat sich ein Footprint Family entwickelt. <h3>Ökologischer Fußabdruck</h3> Der Ökologische Fußabdruck (Ecological Footprint) eines Produktes oder einer Dienstleistung bemisst die bioproduktive Fläche, die dafür erforderlich ist. Seine Einheit ist der <a title="Global-Hektar" href="https://take5.plattform-footprint.de/wiki/footprint/global-hektar/">Global-Hektar</a> oder der Globale Quadratmeter. Dabei wird die Begrenzheit der gesamten Biosphäre betrachtet, sowohl was die Bereitstellung von Biomasse, als auch die Fähigkeit zur Aufnahme und Speicherung (Sequestrierung) von CO<sub>2</sub> betrifft. <h3>Material-Footprint</h3> Der <a title="Material-Footprint" href="https://take5.plattform-footprint.de/wiki/footprint/material-footprint/">Material-Footprint</a> misst den Durchsatz der Menge an Materialien, die zur Herstellung eines Produktes/Dienstleistung erforderlich sind. <h3>Carbon-Footprint</h3> Der Carbon-Footprint (auch CO<sub>2</sub>-Fußabdruck oder CO<sub>2</sub>-Bilanz) ist eigentlich kein Fußabdruck, da er nicht in Flächeneinheiten misst, sondern in Kilogramm oder Tonnen CO<sub>2</sub>-Äquivalenten. Auch werden nicht ausschließlich die Emissionen von Kohlenstoffdioxid betrachtet, sondern aller Treibhausgase. Er ist also eigentlich ein Treibhausgas-Rucksack. Der Carbon-Footprint von Produkten (PCF) bemisst die Menge der Klimagase, die bei der Herstellung eines Produktes oder der Dienstleistung anfallen. Damit wird der Begrenztheit der Atmosphäre und Ökosysteme Rechnung getragen, Treibhausgase ohne Veränderung des Klimas aufnehmen zu können. <h3>Water-Footprint</h3> Auch der Water-Footprint ist kein Fußabdruck im eigentlichen Sinne, da seine Einheit der Kubikmeter ist. Der Water-Footprint eines Produktes vermisst den Durchsatz der Menge Wasser, die bei der Herstellung eines Produktes oder einer Dienstleistung erforderlich ist. Damit kann auf die räumlich und zeitlich begrenzte Verfügbarkeit von Wasser Rücksicht genommen werden. <h3>Environmental Footprint</h3> Der Environmental Footprint ist der Versuch, einer Norm für die Messung und Vermittlung von klassischen Schadstoffen anzubieten, die bei der Herstellung eines Produktes oder einer Dienstleistung anfallen. Indem eine Reduktion dieser Emissionen angestrebt wird, kann dem <a href="https://take5.plattform-footprint.de/wiki/konsistenz/">Konsistenz-Prinzip</a> Rechnung getragen werden.
Textauszug


AltNeuErstellungsdatumAutorAktionen
23. September 2015, 8:55:43 Stefan
22. April 2015, 17:59:09 Stefan
22. April 2015, 17:39:40 [Automatische Speicherung] Stefan
22. April 2015, 17:19:22 Stefan
22. April 2015, 17:18:40 Stefan
22. April 2015, 17:17:01 Stefan
22. April 2015, 17:11:54 Stefan
22. April 2015, 17:09:51 Stefan